Google+ Followers

regelmäßige Leser / Follower

Dienstag, 24. April 2012

Rhabarberkuchen

Todays post is in German only, bacause I don´t know if you can get all the ingredients you need to make my rhubarb cake.
Heute gibts von mir auch mal ein Rezept. Da der Rhabarber im Garten schon bald erntereif ist, hab ich heut mal einen Kuchen gemacht der super schnell geht und gut schmeckt. Hier kommt das Rezept für euch:
1 Blätterteig
1000 g Rhabarber
3 Eier
200 ml Sahne
2 EL Zucker
1 Pkg. Vanillepudding Pulver
Man rollt den Blätterteit auf einem Blech aus und sticht ihn überall mit einer Gabel an.
Der kleingeschnittene Rhabarber wird gleichmäßig darauf verteilt.
Die Eier werden mit der Sahne, dem Zucker und dem Puddingpulver verquirlt und über dem Rhabarber verteilt.
Nun kommt das ganze bei 200°C Ober- und Unterhitze für 40 Minuten in den Backofen, und wenn Ihr alles richtig gemacht habt, sieht der Kuchen dann so aus:


und den nächsten Kuchen mache ich hieraus

P.S. ich schäl den Rhabarber nicht, ich wasche ihn und ziehe nur die losen Fäden ab. Und wenn Ihr mir hier annonym, oder als "no reply" Blogger Kommentare hinterlasse kann ich euch leider nicht persönlich auf Eure Fragen antworten.
das wars für heute Eure Katrin W.

Kommentare:

Patchgarden hat gesagt…

Mmmmmm, der sieht aber leeecker aus! Danke für das Rezept, werde ich demnächst dann auch mal backen ,-) Hatte mir im letztem Herbst 2 Rhabarberpflanzen gesetzt, nur eine hat den Winter überlebt. Letzte Woche hatte ich mir darum eine 2te nachgekauft und ich hoffe dies Jahr eigenen Rhabarber ernten zu können ;-)))
Lieben Gruß, Marlies

blauraute hat gesagt…

Liebe Katrin,
Dein Rhabarberkuchen sieht ja richtig lecker aus und ist so einfach zu backen. Ich backe ihn ähnlich, nur mit einem Hefeteig darunter und statt der Sahne nehme ich 300 g Schmand und nur ein Ei. Ich habe schon zweimal Rhabarber aus dem Garten verbacken, es scheint ein Rhabarberjahr zu sein.
Die neugestaltung Deines Nähzimmers gefällt mir so richtig gut, so ein Tagesbett hätte ich auch gerne, aber ich kann die Couch nicht rauswerfen, denn sie dient Besuchern als Bett. - Ich komme im Moment nicht so viel zum Kommentieren, denn ich bin dabei meine letzten Projekte im Institut abzuschließen, denn in 2 1/2 Monaten kann ich meinen Büroschlüssel weiterleiten.
Dir eine schöne kreative Woche und sei ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Nana hat gesagt…

Köstlich sieht das aus und wenn Du mal ein neues "altes" Rezept von den Landfrauen möchtest, dann sag Bescheid.

Nana

Heleen hat gesagt…

Jammie! I have al the ingredients! The rabarber in the garden. So soon I have Rhabarberkuchen!

Herzblatt hat gesagt…

Hmmm....den werde ich bestimmt bald mal backen, denn mit Hefe stehe ich auf Kriegsfuß und hier gibt es meinen geliebten Blätterteig.
Ganz liebe Grüße
Iris

Anonym hat gesagt…

Hi,
muss der Rhabarber geschält werden??

VG
Kreativmaus

Martina hat gesagt…

Oh wow, das muss ich gleich ausprobieren. Hab gestern meinen ersten Rhabarber gekauft (psst meiner ist im Garten leider eingegangen...). Ich liebe Rhabarber! Bin gespannt!
LG Martina

Stoff und Nadel ..... Jutta's Blog hat gesagt…

Liebe Katrin,
mmmhhhh, der Blechkuchen sieht sowas von lecker aus !!!!! Danke für das Rezept, diesen Kuchen backe ich auch bald.
Ich muss heute ein großes Sammel-Lob für dich aussprechen:
dein Nähzimmer, das neue Projekt von Claudia Hasenbach, die NYB's ..... alle Postings sind ganz wunderbar. Du bist so herrlich kreativ, endlich habe ich heute etwas Zeit gefunden, genüsslich bei dir zu Stöbern. Komm doch auch mal wieder bei mir vorbei.
Herzliche Grüße an dich, deine Jutta

Linda hat gesagt…

hunger.......
Wenn ich deinen Kuchen anschaue,da bekomme ich hunger.Ich liebe Rhabarberkuchen, da kommt das Rezept
gerade richtig
Liebe Grüsse Linda

Chrischdls Creativ Chaos hat gesagt…

Hmmhh sieht lecker aus, ich mag
Rhabarber eigentlich nciht, aber
hier könnte ich eine Ausnahme machen :o)

LG
CHristiane

Rabenohr hat gesagt…

Liebe Katrin,
ich liebe Rhabarberkuchen und dieses Rezept werde ich am Wochenende ausprobieren. Danke dafür und auch danke für Deine Glückwünsche zu meiner Shoperöffnung.
GLG
Jeannette

Nora hat gesagt…

Sehr appetitanregend, Dein schöner Kuchen. Und mit Blätterteig ist er ja auch einer von der fixen Sorte. Vielen Dank für das Rezept, ich habe es mir gleich gespeichert.
Liebe Grüße, Nora :-))

Rita hat gesagt…

Ich liebe ja Rhabarber über alles , leider lässt er sich hier ein bisschen Zeit und wachst sehr langsam - kein Wunder bei diesem S...wetter! Ich mache ihn praktisch gleich wie du und er schmeckt einfach himmlisch, gell!
En guete und liebste Grüsse von Rita

Hexe hat gesagt…

Hmmmmmm, Rhabarberkuchen, läääääcker, dafür würd ich fast alles tun. ;-) Danke fürs Rezept. LG Hexe

Die Fischerin hat gesagt…

Hallo,
ich kannte bisher nur Rezepte mit (ungeliebtem) Hefeteil oder auch mal mit Mürbeteig aber dein Tipp mit Blätterteig ist ja irre. Vielen, lieben Dank dafür.
Grüßle

sigisart hat gesagt…

Liebe Katrin,
hmmmm liest sich lecker und bei Rhabarber läuft mir immer das Wasser im Mund zusammen. Danke für´s Rezept.
L.G.
sigisart

Rosentraum hat gesagt…

Liebe Katrin,
danke für das leckere Rezept, das geht ja super schnell. Leider reicht mein Rhabarber noch nicht für einen ganzen Kuchen.

Liebe Grüße
Martina

Quiltbiene hat gesagt…

Hi Katrin, ein sehr "Quilterinnen-freundliches" Rezept *LOL*.So schön schnell...., Männe würde wieder sagen "Faule-Weiber-Kuchen" :-). Sieht sehr sehr lecker aus und wie passend, ich kam vorhin gerade mit einem Kilo Rhabarber aus dem Markt :-). Danke fürs Rezept.
Liebe Grüße von Sabins

Petruschka hat gesagt…

Hmm, sieht sehr lecker aus. Ich war am Wochenende auch schon versucht, aber die Stangen waren einfach noch zu kurz. Und leider essen meine Leute nicht wirklich gern Rhabarberkuchen. ;((

Liebe Grüße, Petruschka

Kreuzchen über Kreuzchen hat gesagt…

Hallo Katrin
Hmmmm das sieht doch lecker aus, Danke für das Rezept, werde es am WE ausprobiren.
LG Ingrid

Susanne hat gesagt…

Liebe Katrin,
das sieht sooooo lecker aus und ich kann ihn fast in meinem Mund schmecken. Was würde ich drum geben, wenn ich den essen dürfte. Aber im nächsten Jahr vielleicht. Danke für das Rezept.
Liebe Grüße
Susanne

Ursula hat gesagt…

Liebe Katrin,
sieht lecker aus und schmeckt auch sicher lecker. Danke für das Rezept.
Liebe Grüße
Ursula

Ankes Seesterne hat gesagt…

Hmmmmm, lecker!!!
Liebe Katrin, da läuft mir einfach nur das Wasser im Munde zusammen. *lach*
Ich wünsche Dir eine schöne Restwoche.
Anke