Google+ Followers

regelmäßige Leser / Follower

Freitag, 18. Januar 2013

neue Herausforderung: Hand Quilten

Es gibt noch eine Technik die ich dieses Jahr gerne lernen möchte, und das ist das Handquilten. Ich hab nämlich von meinem Mann diesen ultra coolen Quiltständer geschenkt bekommen, und ich hab auch schon einen Quilt, komplett von meiner Freundin Rena geheftet, der aufs Handquilten wartet. Tipps nehm ich gerne noch an, denn ich bin im Handquilten ein Neuling. Mit Materialien, wie Quiltgarn, Nadeln und Fingerhüten hab ich mich schon eingedeckt. Jetzt muss ich mich nur noch dazu überwinden damit anzufangen.
There is one thing I would like to learn this year, and that is how to hanquilt. I got this neat quilting frame from my husband, and I also have a quilt, bastet from my friend Rena, that is waiting to be handquilted. I am waiting for your tipps, because I am a total beginner at handquilting and I can use any help I can get. I am also good to go with thread, needles and thimbles, I just have to get started.

Der Quiltrahmen hat auch einen "half hoop" Adapter, das ist die mit Stoff bespannte Holzstange in der Mitte, sie dient dazu auch die Ränder der Quilts quilten zu können Bisher konnte ich leider noch nicht raus bekommen wie man den benützt,. Kann mir da jemand mit Rat und Tat zur Seite stehen?
The quilt also has a half hoop adapter, which is the wooden bar in the middle with the fabric on it. It is for quilting the quilt edges. I couldn´t find out how to use it jet, maybe one of you can help me out here? I would be thankful for useful hints.
bye for now Eure Katrin W.

Kommentare:

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Katrin,
an dem Stoffstreifen befestigst Du den Rand des Quits (heften), damit Du das Top einspannen und am Rand quilten kannst ohne dass es flattert.
Liebe Grüße
Angelika von da, wo der Norden aufhört

patchlisel hat gesagt…

Jede Handquilterin hat ihre eigene Handschrift, die muss geübt werden. Vielleicht fängst du erstmal auf einem kleineren Probestück an.
Gequiltet wird immer von der Mitte nach außen, damit sich die Falten nach außen noch lüften können. Ein geübter Quiltstich ist oben und unten gleich. 3 MM wären optimal. Du stichst senkrecht in den Quilt ein waagerecht entlang und senkrecht wieder nach oben. Also ganz anders als beim Handnähen oder heften. Ziehst Du am Quiltfaden, darf sich der Stoff nicht zusammen ziehen. Anfang und Ende werden in einer Nahtzugabe versenkt.
Viel Spaß und pflege deine Finderspitzen. Je kleiner die Nadel je besser lässt sich quilten.

liebe Grüße Elisabeth

Petras Kramkiste hat gesagt…

hallo Katrin,

was für ein schöner Rahmen nur leider hab ich keine Ahnung über dessen Handhabe. Ich selbst habe im letzten Jahr mich am Handquilten versucht, und das an einem kleinem und dann größerem Panel, es macht Spass, aber auch ganz schön auaaa ;-)

Und wenn man fleißig übt, wird es auch immer schöner und genauer...ich mag es weil man es immer mal wieder nehmen und weglegen kann...

Viel Erfolg und pass schön auf deine Finger auf!

Liebe Grüße Petra

Kunzfrau hat gesagt…

Na da bin ich gespannt, wie dir das von der hand geht. Ich mache es nur bedingt gerne, aber manchmal komme ich eben nicht drumherum! Was ich allerdings nicht kann ist quilten im Rahmen. Ich habe auch do einen tollen Ständer, sogar einn Dreigelenkständer. Der steht bei mir nur rum. Ich quilte aus der hand!

Viel Erfolg wünsche ich dir!
Gruß Marion

Hanna hat gesagt…

Liebe Katrin,
Handquiltenist sehr entspannend, leidr dauert es seine Zeit bis so eine Decke gequiltet ist. Ichhabe einen Fingerhut von Esther Miller, damit werden die Stiche regelmässiger. Elisabeth hat eds auf den Punkt gebracht, jede muß für sich sehen welche Technik ihr liegt -
viel Spaß wünscht Dir Hanna

lille stofhus hat gesagt…

Liebe Katrin,

ich wünsche Dir gutes Gelingen und viel Freude beim Handquilten. Ich selber quilten ohne Rahmen, höchstens mal den Anfang mit Rahmen. Aber ich denke, daß ist alles Übungssache.
Für kleine Stiche solltest Du eine kleine Nadel verwenden. Beachte: Je größer die Nr. der Nadel, je kleiner ist sie. Beim Quiltgarn schwöre ich auf das Garn von Yli, es ist richtig schön gewachst und vertüttelt sich nicht beim Quilten.
Nadeln und Garn findest Du bei mir im Shop.
Ich bin gespannt auf Deine Ergebnis und was Du uns zu berichten hast.

LG Mara

Oops-Lah hat gesagt…

Ich habe den gleichen Quiltrahmen. Wenn du einen Rand quilten möchtest, kannst du den Rand deines Quilts am Stoff des Halbrahmens befestigen. Ich mache das normalerweise mit ein paar langen Stichen, da sich Sicherheitsnadeln immer mit dem Faden verwickeln. Obwohl ich keine "Kapazität" im handquilten bin, würde ich dir anraten, dich am Anfange mehr um Gleichmäßigkeit als um kleine Stiche zu bemühen. Die kleinen Stiche kommen mit Übung von allenein. Viel Spass. Vreni x

Renate hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zu dem edlen Teil. Ich quilte eigentlich alle Quilts nur mit der Hand, das dauert dann leider oft schon mal Monate, bis etwas fertig ist. Ein Half-Loop-Adapter haber ich nicht. Meistens benutze ich meinen einfachen Quiltrahmen. Der Ständer steht oft ungenutzt herum. :-)
Und meine Quiltstiche, nun ja, die sind nicht perfekt. Es kommt auf meine Tagesform an. :-))
Aber mir gefällt es.
Und du wirst bestimmt auch viel Freude daran haben!!!!!
Liebe Grüße
Renate

Anna hat gesagt…

Can't help you ! But I'm sure that you are going to do do beautiful things with it !
Have a great weekend.
Hug
Anna

Marie-Jozé Rikers hat gesagt…

Wie schön um die Girls day out zu sehen. Viel spass

Rabenohr hat gesagt…

Liebe Katrin,
das sieht nach viel Arbeit aus, aber die macht ja viel Freude. Ich habe auch schon Handgequiltet und festgestellt, dass einzelne Stiche immer schön zur Geltung kommen als wenn man mit der Nadel gleich mehrfach durch den Stoff geht.
Viel Erfolg!
GLG
Jeannette

Rosi hat gesagt…

Was für ein schöner Quiltrahen! Ich nehme (noch) einen normalen Stickrahmen. Und so ist auch eigentlich meine Technik, Stich für Stich. Mehrere auf einmal, wie bei manchen Tutorials zu bewundern, kann ich ( noch) nicht. Aber bei etwas Übung werden die Stiche immer kleiner und gleichmäßiger.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß und Erfolg.
Liebe Grüße, Rosi

Klaudia hat gesagt…

Hallo Katrin,

ich wünsche Dir gutes Gelingen und ganz viel Freude am Handquilten.Bisher habe ich nur malkleine Sachen per Hand gequiltet, aber ohne Rahmen. Ich denke, es ist Übungssache.
Ich bin gespannt auf Deine Quiltergebnisse.

Liebe Grüße Klaudia

Martina hat gesagt…

Hi Katrin, da sind wir ja gleich weit! Ich habe den gleichen Rahmen ja zum Geburtstag geschenkt bekommen und seither stand er unbenutzt in der Ecke. Nun sind aber ein paar quilts bereit zum quilten und nun muss ich dran. Bin aber mit Rahmen auch ein Frischling, denn es ist anders als ich es normalerweise mache (quilte ja nur von Hand). Mal sehen wie das geht.
LG Martina

Petruschka hat gesagt…

Dann lernen wir dieses Jahr zusammen, du das Handquilten (das ich gern und in meinen Augen gut tue) und ich das Nähen auf Papier (was für dich kein Problem und für das ich mich noch recht dumm anstelle. Der Quilt übrigens sieht klasse aus.

LG, Petruschka

Stoff und Nadel ..... Jutta's Blog hat gesagt…

Ich bin sehr gespannt, wie dir das Handquilten gefällt, viel Glück und ein schönes Wochenende, deine Jutta

Herzblatt hat gesagt…

Liebe Katrin,
ich quilte eigentlich alle meine Quilts mit der Hand, auch, wenn ich mir jedes Mal nach der Fertigstellung eines Quilts fest vornehme, den nächsten mit der Maschine zu quilten. Aber ich quilte nie mit Rahmen, habe es mal ausprobiert, aber alles wieder zurückgebracht. Das muss jeder für sich ausprobieren.Ich komme ohne Rahmen besser klar.
Ich habe länger gebraucht, bevor ich diese Technik raus hatte und auch jetzt muss ich manchmal beim Quilten die Nadel wieder zurückholen und neu ansetzen, da der Stich zu groß wurde. Aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür. Ich quilte manchmal auch gerne bei meinen Landhausquilts mit größeren Quiltstichen. Da sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.
Also Dein in diesem tollen Rahmen gespannter Quilt sieht schonmal super profimäßig aus!!
Sei ganz lieb gegrüßt und ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
Iris

Bea hat gesagt…

Toller Rahmen. Von diesem Adapter hatte ich noch nichts gehört oder gesehen. Tolles Teil! Da werde ich mal demnächst auf den Messen Ausschau halten. Ob man das nachrüsten kann?
Dir erst einmal viel Spaß beim Quilten. Ich finde das Handquilten hat einfach was. Dauert halt, aber dafür sind diese Quilts irgendwie ganz besonders.
Bea

Rosa hat gesagt…

Happy warmed quilting.Love your hoop and your quilt looks awesome!!

I put a link in my blog to help handquilting without hurt your finger.Hope it help you.So sorry I live so far away to quilting with you.

Wishing you a fun weekend.

Litamora's Quilt & Design hat gesagt…

Love your quilt! It will look so beautiful hand quilted!

Marguerite hat gesagt…

Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Handquilten und freue mich bereits auf Deine Quiltkreationen!
Herzlichst
Margrith

sigisart hat gesagt…

Liebe Katrin,
ich wünsche dir viel Glück bei deinem Handquilten-erlernen. Jede Quilterin, denke ich, hat so ihre eigene Methode, ich z.B. kann mit Fingerhüten nichts anfangen und "ziehe" mir lieber an entsprechender Stelle eine schöne Hornhaut ;-))
Ich habe einen Quiltrahmen, der auf meinem Schoß liegt und das geht sehr gut.
Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Spass und durchhalten...aber das wirst du auf alle Fälle!
L.G.
sigisart

Lynne hat gesagt…

Good for you learning how to hand quilt. I have tried it a few times, but never had the patience. I think having a hoop like that would help a lot. Good luck, I bet you will be good at it!

Sabine hat gesagt…

Hallo Katrin,
da hast du dir was richtig Schönes vorgenommen, Handquilten wird dem Projekt richtig gut stehn...
Ich würde dir - wie auch Elisabeth - zum Probequilten raten, dann hast du den Dreh schon bissl raus wenn du hier loslegst.
Du wirst dann schon rauskriegen wie es dir am Besten gefällt...
Ich hab auch diesen Ständer, allerdings ohne den klasse Zusatz für die Ränder, toll, den find ich schon richtig praktisch, ich mußte für die Ränder sonst immer einen Stoffstreifen "provisorisch" annähen, ich werd - wie Bea - mal danach Ausschau halten...
Wie Vreni würd ich dir raten erstmal das Augenmerk auf gleichmäßige Stiche zu legen, die dürfen auch ruhig noch bissl länger sein, kleiner werden sie mit der Zeit von alleine.
Ich hab mich am Anfang zu verrückt gemacht mit kleinen Stichen und dann waren sie auf der Rückseite kaum zu sehn...
Ich wünsch dir ganz dolle, dass du Spaß dran kriegst, denn Spaß solls uns ja schließlich machen gell :-)
Happy Quilting
wünscht Sabine