Google+ Followers

regelmäßige Leser / Follower

Sonntag, 3. November 2013

Sonntagszopf

Heute hab ich ein Rezept für Euch.Vor einiger Zeit habe ich angefangen einen Zopf für das Sonntagsfrühstück zu machen. Es wird so langsam schon zur Tradition, und gehört zur samstäglichen Routine dazu den Zopf zu backen. Es ist wirklich nicht viel Aufwand und wir mögen diesen Butterzopf sehr gern.


Zopf
  

500g Mehl                              
1 Pkg Trockenhefe
10g Salz
50g Butter
1 TL Zucker
300ml Milch
Ei zum Bestreichen

Einen Hefeteig herstellen, und aus 2 gleich großen Strängen  einem Zopf flechten. Dabei als erstes die Stränge in der Mitte zu einem Kreuz übereinander schlagen und dann immer den äußersten Strang zuerst einflechten.
Mit dem verquirlten Ei bestreichen.

Bei 200°C, 25 Minuten backen.

Meinen Hefeteig mach ich übrigens immer im Brotbackautomaten. Nichts geht einfacher als das. Man gibt zuerst die flüssigen Zutaten, dann die Trockenen in den Backautomaten, streut als letztes ein Päckchen Trockenhefe drüber, und man hat nach 45 Minuten einen herrlichen, fertigen Hefeteig.
Und morgen wird der Zopf besonders gut schmecken, denn es gibt ganz frische Brombeermarmelade dazu. 40 Gläser sind es diesmal geworden, denn wir hatten dieses Jahr eine super Ernte mit 10 kg Brombeeren.
bye for now Eure Katrin W.

Kommentare:

Oops-Lah hat gesagt…

Mmmmhhh, sieht lecker aus. Auch bei uns ist der Sonntagszopf Tradition und wenn ich mal keine Zeit habe zum Backen, gibt es einige schräge Blicke ;)! Mein Rezept ist sehr ähnlich aber ich mache normalerweise die doppelte Portion, sodass ich einen Zopf einfrieren kann. LG Vreni xx

Hanna hat gesagt…

Liebe Katrin,
Danke für das Rezept und den Tipp mit dem Brotbackofen, muss ich probieren.
Frische Brombeermarmelade dazu, was braucht man mehr -
liebe Grüße
Hanna

Elvira hat gesagt…

Apetece ir los domingos por la mañana a tu casa Besos

Die Fischerin hat gesagt…

Vielen Dank für das Rezept, vielleicht probiere ich es demnächst mal aus, wenn die Kinder mal wieder hier sind ... Euch erstmal einen schönen Sonntag und Guten Appetit.
Liebe Grüße von mir

entli hat gesagt…

Liebe Katrin,
bei mir hat sich dies auch eingeschlichen... die halten auch länger als die gekauften;-) ok ausser es hat einen Zopffresser am Tisch.

einen guten Sonntag, aus der regnerischen Schweiz
Silvia

Claudia Hofmann hat gesagt…

Hallo Katrin , bei uns ist der Hefezopf auch der Renner er muß aber mit Rosienen sein , dazu mit Butter und Honig ,einen schönen Sonntag OL G Claudia

Alexandra Jungen hat gesagt…

Hallo Katrin,
sieht sehr lecker aus. Ein schönes Sonntagsfrühstück im Kreis Deiner Lieben.
Danke für Dein Rezept.
LG
Alexandra

Linda hat gesagt…

Der sieht sehr lecker aus,dann wünsch ich Euch a`Guete
Liebe Grüsse Linda

Rosentraum hat gesagt…

lecker!!! komm zum Kaffee trinken vorbei :-)))
Liebe Grüße
Martina

Lavendelhaus hat gesagt…

Der sieht ja richtig lecker aus. Das muss ich auch mal machen.
Danke für den Tip.
Liebe Grüße
Bianca

Klaudia hat gesagt…

Liebe Katrin,

lecker schaut der Zopf aus...und mit Brombeermarmelade ein Gedicht....Danke fürs rezept.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir
Klaudia

Leida hat gesagt…

Makes you want to take a bite. thanks.
Leida

blauraute hat gesagt…

Liebe Katrin,
sicher habt Ihr heute den leckeren Zopf schon vertilgt. Ich backe meinen so ähnlich, nur ohne Brotbackautomat.
Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Roswitha

Anna hat gesagt…

Miam, miam...
Have a great week !
Anna

Rabenohr hat gesagt…

Ohhhh, mega lecker, danke für das Rezept und 40 Gläser Brombeermamelade, ist ja eine irre Menge.
GLG
Jeannette

Susanne hat gesagt…

Hallo Katrin,
der Hefezopf hört sich lecker an. Den werde ich demnächst gleich mal versuchen.
Schönen Sonntag noch und liebe Grüße
Susanne

sigisart hat gesagt…

Liebe Katrin,
dein Rezept liest sich lecker und auch nicht schwer. Ich könnte es auch mal versuchen, auch wenn ich Teile davon einfrieren müsste...aber das geht ja.
L.G.
sigisart

Rosalie hat gesagt…

Fein, fein, so oder so ähnlich backe ich auch gern mal einen butterweichen Zopf.
Hab einen netten Sonntagabend
Liebe Rosaliegrüße

PTCRUZ hat gesagt…

Amiga que buena pinta tiene esta trenza!!! me está entrado hambre de verla..jajaja

Creo que voy a intentar hacerla porque para el desayuno o para presentar con embutido me parece ideal!

Feliz semana

Tips hat gesagt…

das schaut total lecker aus. Ich müsste auch mal wieder einen backen. Aber wie du ihn flechtest, hab ich nicht so ganz verstanden.
Winkegrüße Lari

Andrea K. hat gesagt…

Ja, Zopf ist bei uns auch sehr beliebt. Danke für den Tipp mit dem Brotbackautomaten. Dann werde ich den Zopf auch mal selbst versuchen, statt das dem Bäcker zu überlassen. :-)

LG
Andrea

Angelika hat gesagt…

Man, man, man das hört sich ja verdammt lecker an.
LG Angelika

Patchgarden hat gesagt…

Oooohhhh, das ist jetzt gemein ,-))))) ... der sieht zum Reinbeißen aus! Und dazu selbstgemachte Brombeermarmelade ... besser als jedes Stück Kuchen!
Lieben Gruß, Marlies

Sue hat gesagt…

Hmmmm, der sieht aber lecker aus. So etwas mag ich gerne, ich hab bisher allerdings noch nie Trockenhefe genommen und mein Brotbackautomat verstaubt in der Ecke.
Vielleicht sollte ich ihn doch mal wieder hervor holen und es mit Deinem Rezept versuchen. Ja, das mache ich auch!!!!!

LG Susanne