Google+ Followers

regelmäßige Leser / Follower

Samstag, 3. Mai 2014

Fliegenpilz Häkel Anleitung

Zuerst mal ein paar Worte vorab. Danke für Euer Interesse an meiner Häkelanleitung, ich freu mich dass euch meine Pilze gefallen.  Ich habe das Häkeln nicht erfunden, bin kein Experte darin und ich bin auch nicht die Erste die Fliegenpilze häkelt, wahrscheinlich auch nicht die Erste die sie auf Korken häkelt, aber es macht mir Spaß! Die kleinen Glücksbringer gefallen mir schon lange und der Sektkorken mit seiner idealen Form brachte mich zum tüfteln. Ich hab schon jede Menge Pilze gehäkelt, es gibt ja sehr viele schöne, auch kostenlose Anleitungen dafür im Netz. Die Anleitung, die ich für euch aufgeschrieben habe, spiegelt die für mich schnellste und am besten geeignete Methode des Fliegenpilzhäkelns wieder. 



Material:
-Sektkorken aus Plastik oder Kork
-Wolle in Weiß und in Rot, ich habe ein Baumwollmischgewebe (55 %Baumwolle/45%Polyacryl) mit einer Lauflänge von 112m pro 50g genommen. Dickes Baumwollgarn (z.B. Catania Grande oder Topflappengarn)würde sich genauso gut eignen.
-Häkelnadel  passend zur Wolle (Auf meiner Wolle ist eine Nadelstärke von 4 angegeben, da ich aber sehr locker häkle nehme ich 2,5er Nadeln, das ergibt ein dichteres Maschenbild)

Die folgende Anleitung gilt für das Behäkeln von Plastikkorken, in Klammern steht die Maschenzahl für die Naturkorken, man nimmt dafür am Besten ein paar Maschen mehr, da diese viel dicker sind.
-2 Luftmaschen in Weiß anschlagen.
-6 (8) feste Maschen in die erste Luftmasche häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen.
-1 Luftmasche, dann jede feste Masche der  Vorrunde verdoppeln =12 (16) Maschen.
-Ab jetzt in Spiralrunden weiter häkeln.
-In der folgenden Runde nur in das hintere Maschenglied jeder festen Masche der Vorrunde einstechen und 12 (16) feste Maschen arbeiten.
-4 weitere Spiralrunden à  12 (16) feste Maschen, jeweils in beide Maschenglieder arbeiten.
Nun sollte der untere Teil des Korkens behäkelt sein. Setzt den Korken ein um das zu überprüfen.
-In der folgenden Runde werden alle Maschen verdoppelt  = 24 (32) Maschen.
Einen ca. 50 cm langen weißen Faden hängen lassen (er wird fürs Besticken der Pilzkappe mit Punkten verwendet) und in Rot weiter arbeiten.
-Mit Rot 1 Kettmasche, eine Luftmasche und dann 24 (32) feste Maschen häkeln.
-Eine weitere Runde mit 24 (32) Maschen häkeln. Nach dieser Runde darauf achten, dass der weiße
Faden nach außen genommen wird .
-jetzt *2 feste Maschen, die nächsten beiden Maschen zusammen häkeln*, und dies bis zum Rundenende wiederholen.
-Nun wird der Korken eingesetzt.
-In der nächsten Runde *1 feste Masche und die folgenden beiden Maschen zusammen häkeln*, bis ans Rundenende wiederholen.
-Jetzt fortlaufend jeweils 2 Maschen zusammenhäkeln bis das Loch geschlossen ist. Den roten Faden vernähen, und mit dem weißen Faden im Knötchenstich etwa 15 Punkte auf dem Pilzkopf verteilt aufsticken, und das Fadenende vernähen.
Fertig!
Zum Aufhängen eignen sich gut Korken aus Plastik, zum Aufstellen /bzw. Anstechen mit einem Holzspieß, eignen sich die aus Kork besser.
Anleitung nur zum persönlichen Gebrauch, nicht zum Verkauf.
Ganz herzlich möchte ich mich bei meiner Freundin Rosi fürs Probehäkeln bedanken. Danke für Dein Feedback und für die Mühe die Du Dir damit gemacht hast! Deine Pilze sehen alle sehr gut aus!
Das wars für heute Eure Katrin W.

Kommentare:

Martina M hat gesagt…

Liebe Katrin, vielen Dank für die tolle Anleitung,
ich werd sie bestimmt im Laufe des Jahres mal ausprobieren, solch kleine Pilze kann man immer gut brauchen.
Noch ein schönes Wochenende, Martina

Sannes Neihstuv hat gesagt…

Hallo Katrin, vielen lieben Dank für die tolle Anleitung , das ist so toll verständlich und ich häkel so gerne auf der Terrasse . :-))
LG Sanne

sigisart hat gesagt…

Liebe Katrin,
vielen Dank für die Anleitung und die Mühe, die du dir damit gemacht hast. Vielleicht versuch ich es ja mal...
L.G.
sigisart

Rosi hat gesagt…

Liebe Katrin,
aber bitte gerne doch! Das Probehäkeln hat Spaß gemacht, zumal die Anleitung wirklich gut und einfach ist. Hab auch noch ein paar Exemplare mehr gemacht, aber so fleißig wie du war ich nicht "gg".
Sieht toll aus, dein Pilz-Sammelkörbchen!
Viele liebe Grüße,
Rosi

Rita hat gesagt…

Liebe Katrin
Die Anleitung ist gut verständlich - danke dir herzlich dafür! Sobald ich wieder mehr Luft habe, werde ich es gerne ausprobieren!
Ein gemütliches Wochenende wünscht dir Rita

Rabenohr hat gesagt…

Oh, danke für die Anleitung, die Pilze sind so niedlich.
GLG
Jeannette

Alexandra Jungen hat gesagt…

Liebe Katrin,
Danke für die Anleitung. Jetzt muss ich nur jemanden finden, der mit mir einen Flasche Sekt trinkt.;-)
LG
Alexandra

Hanna hat gesagt…

Liebe Katrin,
Das hätte ich beinahe versäumt, bin mehr krank als gesund. Danke für diese verständliche Anleitung und liebe Grüße
Hanna

Die Fischerin hat gesagt…

Einen ganz lieben Dank an dich für deine Mühe mit der Anleitung. Da werden wir also erstmal eine Flasche Sekt trinken ...
LG, astrid

Flickenstichlerin hat gesagt…

Liebe Katrin,

dank, danke für deine Mühe.
Liebe Grüßle,
Sylvia

Sabine hat gesagt…

Hallo liebe Katrin,
dankeschööööööön für die Anleitung - bist`n Schatz***
Aber sag mal... wenn ich so das Körbchen voll Pilze seh... und in jedem der Korken von einer Sektflasche...???
Na, dann "Hut ab" wie toll du so beschwipst noch häkeln kannst!!!
;-)
herzliche Sonntagsgrüße
von Sabine

REDNEVAL hat gesagt…

Dear Cattinka,
Your mushrooms are just adorable!
Beautiful work!!
Have a beautiful days in May
regards
Jarka

Siggi hat gesagt…

Da hast Du Dir viel Arbeit gemacht, vielen Dank, die Häklerinnen werden sich freuen. Ich werde dann mal Sektkorken sammeln*kicher*, damit Dir das Bau- Material nicht ausgeht.
Liebe Grüße
Siggi und Woodstock

Ankes Seesterne hat gesagt…

Liebe Katrin,
toll ist Dein Korb voller Fliegenpilze. Damit hast Du eine gute Idee für ein Korkenrecykling umgesetzt. Besonders witzig finde ich Deinen Fliegenpilz neben dem Vergissmeinnicht - weil die beiden mit ihrem zeitlichen Erscheinung so gar nicht zusammen passen. ;-)
Liebe Grüße Anke

Petras Kramkiste hat gesagt…

oh wie süß....die Anleitung lädt zum nach häkeln ein, da müsste ich nur noch Sekt trinken :-)

Liebe Grüße Petra